Zuordnung der Auszeichnungen in den Abschlussdiplomen der luxemburgischen Berufsausbildung zu den deutschen Schulnoten

Erläuterungen zum Bewertungssystem der luxemburgischen Berufsausbildung :

Das Bewertungssystem beruht auf einem modularen und kompetenzorientierten System. Jedes Modul wird eigenständig bewertet. Es gibt 4 Bewertungsstufen für Module:

  • sehr gut bestanden
  • gut bestanden
  • bestanden
  • nicht bestanden

Bewertet wird das Erreichen bzw. Nicht-Erreichen des Mindeststandards der Kompetenzen welche im Rahmen eines Moduls zu entwickeln sind.

Ein Modul ist bestanden wenn 80% aller obligatorischen Kompetenzen erreicht sind.

Die Bewertung gut bzw. sehr gut bestanden erhält wer die Mindeststandards der bewerteten Kompetenzen nach Auffassung der der Modulverantwortlichen übertroffen hat.

Das Diplom oder Zertifikat erhält wer 90% aller obligatorischen Module einer Ausbildung sowie das integrierte Abschlussprojekt (frz : projet intégré final) bestanden hat.

Folgende Auszeichnungen sind auf den Diplomen und Zertifikaten möglich:

  • gut (60% der Module sind gut oder sehr gut bestanden)
  • sehr gut (60% der Module sind sehr gut bestanden)
  • exzellent (80% aller Module sind sehr gut bestanden)
  • Mis à jour le 07-07-2015